Bäm…

Und plötzlich wird dein gesamter Alltag, dein gesamter Tagesablauf, deine Pläne voll über den Haufen geworfen.

Bei uns lief es echt wieder richtig geschmeidig, sodass die Urlaubsvorfreude ordentlich Platz einnehmen konnte.
Dann aber hatte mein Vater einen Unfall, musste ins Krankenhaus und seine alltäglichen Aufgaben wurden durch uns übernommen (und glaubt mir, dass ist wahrlich nicht wenig).
Ich bin unfassbar dankbar, so eine Familie und so einen Freundeskreis zu haben, wo selbst so ein Ereignis auf allen Schultern verteilt wird und sofort lösungsorientiert Entscheidungen getroffen werden.

Wir brauchten alle ein paar Tage um uns in unserer neuen Situation einzuleben. Da mein Papa noch einen längeren Genesungsprozess vor sich hat, bedarf es in den nächsten Wochen sicherlich noch viel an Organisation und Flexibilität.
Aber wenn wir was können, dann ist es zusammenhalten und flexibel sein.

Wir danken euch für euer Verständnis, wenn’s dann doch mal länger dauert

So ist das Leben…
Und wie oft habe ich diese Zeile schon geschrieben:
Pläne… Papperlapapp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.