Sich befreien…

Und dann ist der Punkt gekommen, an dem ich bereit bin meine Schränke, die Schubladen, das Kästchen im Wohnzimmer zu öffnen um sie auszuräumen, zu entmisten, zu sortieren, wegzuschmeißen…
Seit Wochen nehme ich es mir vor und finde den Dreh nicht. Doch dann stehe ich morgens auf uns Zack, bin ich wie im Wahn.

Ich entsorge, verschenke, plane Dinge zu verkaufen…
Das tut gut, das befreit mich.

Das entrümpeln meiner Wohnung, meiner Schränke ist zeitgleich auch eine Entrümpelung in meinem Kopf.
Dieses Gefühl danach ist schon verdammt gut.

Einen besseren Zeitpunkt als zum Jahresbeginn hätte es nicht geben können. Ich habe ordentlich an Ballast verloren. Das tat gut und darf auch gern demnächst nochmal wiederholt werden.

In diesem Zuge habe ich auch begonnen, meinen Kleiderschrank aufzuräumen und möchte mich von einigen Dingen verabschieden.
Zum Teil, weil ich sie tatsächlich einfach nicht trage, weil ich nicht mehr darauf warten will irgendwann mal wieder rein zu passen und ein weiterer ganz großer Punkt ist, dass je bunter meine Haut wurde desto unbunter wurde meine Oberbekleidung.

Bereits in der Story habe ich euch nach eurem Second Hand Interesse gefragt und eine extrem positive Resonanz bekommen.
Von daher plane ich einen Second Hand Onlineverkauf für euch.
Ob in der Story oder als Post muss ich mir noch überlegen.

Aber ich bin mir sicher, dass das ein oder andere Teil aus meinem Kleiderschrank, ein schönes neues Zuhause bei euch findet 🖤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.